Express Werke

Express Werke

Bilder und Geschichte der Express Werke mit dem springenden Windhund als Logo.

1863 erwirbt Joseph Goldschmidt das Neumarkter Bürgerrecht und eine Konzession zur Etablierung einer Eisenwarenhandlung.

Gründer Express-Werke Joseph Goldschmidt

Bild: Gründer Joseph Goldschmidt

1875 wird im Anwesen Oberer Markt 11 die Kochherdproduktion aufgenommen.

1882 lernt der angestellte Kaufmanns-Lehrling Carl Marschütz den Nürnberger Mechaniker Eduard Pirzer kennen.

1884 gründen Joseph und Adolf Goldschmidt zusammen mit Eduard Pirzer die Velocipedfabrik „Goldschmidt & Pirzer“. Ein halbes Jahr später werden die ersten Gebäude der Velocipedfabrik an der Holzgartenstraße errichtet.

Express Hochrad

Bild: Hochrad der Gebürder Goldschmidt

1887 scheidet der Gesellschafter Eduard Pirzer aus dem Unternehmen aus. Der Betrieb firmiert von nun an untern dem Namen „Velociped-Fabrik Gebrüder Goldschmidt“.

Express-Fahrrad

Bild: Fahrrad der „Velocipedfabrik Gebrüder Goldschmidt“

1892 werden die Geschäftsbereiche geteilt: Adolf Goldschmidt übernimmt die Kochherdfabrik sowie die Eisenwarenhandlung, Joseph Goldschmidt übernimmt die Fahrradfabrik an der Holzgartenstraße. Die Firmenbezeichnung bleibt erhalten.

Express Werke Mitarbeiter

Bild der Mitarbeiter der Fabrik unter der Firmierung als „Velocipedfabrik“

Zeichnung der Express Werke

Zeichnung der Velocipedfabrik

1896 stirbt Joseph Goldschmidt im Alter von 55 Jahren.

1897 wird die „Velocipedfabrik Neumarkt Gebr. Goldschmidt“ umgewandelt in die „Express-Fahrradwerke Aktiengesellschaft“.

Express Fahrrad Werbungs-Plakat

Bild: Werbeplakat für das Express-Fahrrad

Luft-Bild der Express Werke

Luft-Bild der Express-Werke

Express Werke Arbeiter

Bild der Arbeit in den Express-Werken

1901 übernimmt die „Vulkan-Automobilgesellschaft“ in Berlin die Express-Werke und stellt bis etwa 1907 Automobile sowie motorisierte Zwei- und Dreiräder her.

Express Automobil

Bild: Automobil der Express-Werke

1918 wird die Firma in „Expresswerke A.-G.“ umgewandelt.

Fahrrad-Rennen der Express Werke

Bild: Zieleinlauf vom Fahrradrennen der Express-Werke

1930 wird die Herstellung von Motorfahrzeugen wieder aufgenommen.

1945 liegen schwere Kriegsschäden an den Produktionsanlagen vor.

Armee-Klapprad Express

Armee-Klapprad der Marke „Express“

1953 kommt das Moped „Radexi“ auf den Markt. Der Motor ist eine Eigenentwicklung der Express-Werke.

Express Motor

Bild: Express-Motor

1955 haben die Express-Werke den höchsten Umsatz seit der Firmengründung.

Zeichnung Express Motorrad

Bild: Zeichnung Express-Motorrad

Express Motorrad

Bild: Express-Motorrad

1958 wird das Express-Werk durch die Zweirad-Union in Nürnberg übernommen.

1959 schließen sich die Werkstore der Express-Werke in Neumarkt für immer.

Seit dem Juni 2009 ist das Maybach-Museum in den Hallen der ehemaligen Express-Werke untergebracht.

18 Gedanken zu „Express Werke

  • 15. November 2009 um 20:13
    Permalink

    Wir haben einen Moped-Anhänger der Firma Express aus dem Jahr 1955. Können Sie mir bei der Suche nach einem Käufer für das Stück behilflich sein? Der Anhänger ist noch gut erhalten.
    Mfg.
    Gabriele Hetzner
    90513 Zirndorf

  • 23. Mai 2010 um 23:34
    Permalink

    @Gabriele Hetzner: Nein, leider nicht. Wir haben hier auch keinerlei Zugang zu Daten. Aber vielleicht liest das zufällig jemand der so ein Teil zu verkaufen hat?

  • 5. August 2010 um 10:45
    Permalink

    ICH HABE NOCH EIN DAMENFAHRAD 1 GANG MIT FLÜGELMUTTERN UND WEISSWANDREIFEN NOCH FAST TÄGLICH IM GEBRAUCH ! ES LÄUFT SUPER LEICHT UND HÄNGT OFT NOCH MODERNE MEHRGANGRÄDER AB !!

  • 30. März 2012 um 22:33
    Permalink

    My name is Juan Pablo, I´m from Ecuador.
    My grandfather is HANS JOSEPH SIMON GOLDSHMIDT he is the grandchild of Joseph Goldschmidt I would like to visit the museum, how can I do it?

    Thanks for your attention to this message.

  • 14. Juni 2012 um 19:33
    Permalink

    Hallo,
    ich bin auf der Suche nach Papieren für eine Phänomen Typ R VI (bin nicht ganz sicher bei den namen) bj 58 sie soll restauriert werden…

    für jede hilfe dankbar fotos etc helfen auch bei der wiederherstellung 😉

    mfg

    papiere (kopie) ist sehr wichtig! soll auch nicht umsonst sein!

  • 11. Juli 2012 um 9:36
    Permalink

    Das Maybach-Museum ist auf alle Fälle einen Besuch wert. So nahe kommt man diesen seltenen Stücken sonst nicht mehr. Vor allem der „sowjetische“ Maybach-Umbau ist stark.

  • 30. Oktober 2012 um 18:37
    Permalink

    Bitte
    Ich habe eine 1957-Modell sehr gut gepflegt. dem der Wert zu verkaufen?
    Danke

  • 25. Dezember 2012 um 18:40
    Permalink

    Suche ein Express Rad. Hatte als Kind und Jugendlicher eins und würde mich sehr freuen, wieder eins zu bekommen.
    Würde mich über Rückmeldungen wirklich sehr freuen.

  • 11. September 2013 um 18:44
    Permalink

    Sehr geehrter Herr Peter F. Werner, das Sie mit
    Ihrem Express Fahrrad moderne Mehrgangräder
    abhängen, dafür gibt es eine einfache Erklärung !
    Eine Nabenschaltung ist ein Zahnradgetriebe,
    welches einen Wirkungsgrad von 80 % hat.
    Diesen Verlust kann man nicht kompensieren !
    Meine Frau und ich ( 63 J. ) fahren schon ein
    lebenlang nur 1 Gang Räder und überholen damit
    alle die mit einer Nabenschaltung fahren !!!
    Leider glauben viele, daß man mit einer Gangschaltung
    besser fährt, das gegenteil ist richtig !!

  • 16. März 2014 um 1:03
    Permalink

    Hallo, Ich habe ein Expressrad aus dem Jahr 1932 oder 1934 zum 50 jährigem bestehen. das Rad ist mir sehr wichtig würde es gerne Restorieren da es das Fahrrad meines Opas ist das mir meine Oma vor ihrem Tod weitergab. Wo finde ich hilfe. Danke für all ihre Mühe

  • 22. April 2014 um 19:09
    Permalink

    ich hab solch ein moped aber es fehlen einige teile ,möchte es gerne restorieren aber weiß nicht wo ich die teile her kriegen soll

  • 3. Juni 2015 um 0:56
    Permalink

    Ich lebe in Cheltenham England aber ich habe noch ein Expresswerke Berufsfahrer1952-58 Fahrrad das ich in Berlin Spandau im Jahre 1957 aus zeitehand gekauft hat. Saddle, Weinmann brakes, non-drop handlebars and Berlin (bear) bell are original but it now has English (non metric) wheels and tyres, and only one gear instead of derailleur. I rode it this evening (2 June 2015), wunderbar !

  • 3. Juni 2015 um 1:05
    Permalink

    Ich lebe in Cheltenham England aber ich habe noch ein Expresswerke Berufsfahrer1952-58 Fahrrad das ich in Berlin Spandau im Jahre 1957 aus zeitehand gekauft hat. Saddle, Weinmann brakes, non-drop handlebars and Berlin (bear) bell are original but it now has English (non metric) wheels and tyres, and only one gear instead of derailleur!

  • 4. Juni 2015 um 1:48
    Permalink

    Ich reite noch hier in England ein 1952-1958 Berufsfahrer Modell das ich in Spandau in 1957 gekauft hat.

  • 8. Juni 2015 um 17:25
    Permalink

    Die seite ist MEGA ich mach gerade mein Referat und sie hilf mir seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr

  • 5. August 2015 um 20:28
    Permalink

    hallo, ich habe ein Ausdruck Motorfahrrad 1931 und benötigen Informationen, Gemälde, Originalteile,,,, danke

  • 26. Dezember 2015 um 23:14
    Permalink

    Ich suche ein Abbildung von einem Express-Klapprad mit montiertem leichten Maschinengewehr 08/15. Das Express-Klapprad wurde speziell für den Transport des MG 08/15 konstruiert. Es unterscheidet sich deutlich von dem Express Klapprad aus der Zeit des 1. und 2. WK.

    Gruß

    Jürgen Schießer

  • 29. Januar 2016 um 22:51
    Permalink

    Hallo, ich restauriere z. Zt. ein Express Klappfahrrad aus dem 1. WK, welches für den Transport des MG 0815 konstruiert und gefertigt wurde. Hat jemand ein Abbildung, welches das Fahrrad beim Transport des MG 0815 zeigt?
    Ich habe nur Bilder, die die Weiternutzung des Expressfahrrades durch die Reichswehr zeigen. Ich bin über jeden Hinweis dankbar.

Kommentare sind geschlossen.